Spielerische mathematische Bildung nach Prof. Preiss

Frühkindliche, spielerische, mathematische Bildung nach Prof. Preiss „Komm mit ins Zahlenland"

Entdeckungen im Zahlenland- so heißt ein Projekt, das wir mit großem Erfolg schon 6 Jahre in unserer Einrichtung anbieten. Der Name ist Programm, denn er setzt vor allem auf den kindlichen Entdeckerdrang.

Käfer beobachten, über Ziffernwege schreiten oder Zahlenrätsel lösen:

Lebensnahe Erfahrungen machen diese eher abstrakte Welt der Zahlen sinnlich erfahrbar, die Kinder verstehen dadurch grundlegende mathematische Zusammenhänge. Der Zugang, den das Zahlenland bietet, ist sehr spielerisch und bereitet den Kindern sehr viel Spaß. Das Projekt nutzt die so genannten Entwicklungsfenster der Kinder zwischen 4 und 7 Jahren. In diesem Alter sind sie von Natur aus besonders empfänglich für erspielte Lernerfahrungen.

 Spielerisch lernen die Kinder im Zahlenland die verschiedenen Stationen kennen:

 - im Zahlenhaus erhält jede Zahl eine Wohnung,

- Gymnastikreifen begrenzen die Wohnung der jeweiligen Zahl auf dem Boden,

- diese Wohnung wird mit einer Hausnummer gekennzeichnet und von den   Kindern mit den verschiedensten, zu der Zahl passenden Gegenständen   eingerichtet (Nüsse, Kastanien, Blätter, Perlen, Würfel, Garten usw.),

- die Zahlenländer weiten den Zahlenbegriff auf die Umwelt des Kindes  aus und geben auch der Phantasie viel Spielraum. In jedem Land gibt  es alles nur in der entsprechenden Anzahl. Dieser Bereich wird den Kindern  mit Geschichten, Liedern und Rätseln vermittelt. Zum Beispiel : welche Dinge treten paarweise auf, welche gibt es nur einmal? Welche Pflanze hat drei Blätter und so weiter.

 Um die Zahlen in ihrer richtigen Abfolge und Nachbarschaft kennen zu lernen, gibt es schließlich den Zahlenweg (auch auf unserem Außengelände). Hier laufen die Kinder über großformatige, nummerierte Zahlenfelder und erfahren so, Schritt für Schritt, die Zahlen von eins bis zehn und später bis 20.